Einen virtuellen Windows 10 Rechner mieten – das geht zukünftig in der Azure-Cloud von Microsoft. Neben Windows 10, steht auch das immer noch beliebte Windows 7 zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an Unternehmen. Die Abrechnung erfolgt nach Hardwarenutzung.

Windows Virtual Desktop – ein neues Angebot, um Unternehmensbüros mit virtualisierten Windowsrechnern zu versorgen. Die Rechner werden dabei in der Cloud-Umgebung Azure als dedizierte virtuelle Maschinen gehostet. Das Angebot ist Teil des Azure-Kundenkontos und wird für Abonnenten von 365 E3, E5 oder F1 oder Windows E3 und E5 kostenlos nutzbar sein, so Microsoft.

Auf den dedizierten Servern wird der Redmonder Anbieter vordefiniert vier verschiedene Betriebssysteme, Windows 10 Enterprise beziehungsweise Education und interessanterweise die alten Versionen Windows 7 Enterprise und Windows Server 2012 R2+ installieren. Der Desktop soll für Office 365 Proplus optimiert sein, so Microsoft. Man kann also davon ausgehen, das diese Software vorinstalliert ist.

Microsoft: Beliebige Apps installierbar

Offensichtlich können Nutzer auf den gemieteten virtuellen Rechnern Apps frei (Legacy und Modern) installieren können. Diese Begriffe stehen für herkömmliche x86- oder AMD64-Desktop-Anwendungen oder Software, die für die Universal Windows Platform aus dem Microsoft Store erworben werden kann.

Der von Microsoft beworbene Vorteil besteht darin, dass die Integration ins Firmennetzwerk automatisch und ohne zusätzlichen Aufwand möglich sein wird. Neben einem kompletten Betriebssystem kann auch nur eine Auswahl an Desktop-Apps anzeigbar gemacht werden. Auch als Presell dürfen Cloud-Partner den Dienst über ihre jeweiligen Verkaufsplattformen anbieten.

Kunden dürfen sich dabei zwar für das virtualisierte Windows kostenlos anmelden, die dafür benötigten Hardwarekapazitäten wird aber abgerechnet. Die monatlichen Kosten berechnen sich je nach Bedarf (CPU-, RAM- und Storage). Laut Microsoft soll es auf Wunsch auch eine automatische Zuweisung von Hardware geben. Aktuell befindet sich das Angebot noch in einer Previewphase. Weitere Details sollen folgen.

Eine wichtige Grundlage um diesen Dienst zukünftig in Ihrem Unternehmen zu nutzen, ist eine schnelle und sichere Internetanbindung. Weitere Infos dazu finden sie hier: https://www.cosys.cc/internet/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.